Wenn Sie Websites entwerfen und entwickeln möchten, benötigen Sie eine robuste Plattform, die zuverlässig und vielseitig ist und den Anforderungen des Unternehmens gerecht wird. WordPress erfüllt alle Anforderungen in Bezug auf Funktionen und Vorteile und ist damit der Konkurrenz voraus. Angesichts seines dominierenden Marktanteils scheint WordPress eine offensichtliche Wahl zu sein.

 Hier sind 10 Gründe, warum WordPress für die Entwicklung Ihrer Website verwendet werden sollte, falls Sie noch nicht davon überzeugt sind, dass es die ideale Lösung für Ihre Probleme bei der Website-Erstellung ist.

– Mehrere Themes und Plugins: WordPress ist bekannt dafür, dass es viele Themes und Plugins gibt. Sie können Tausende von kostenlosen Themes ansehen und eines auswählen, das die Anforderungen Ihres Unternehmens optimal erfüllt. Es gibt Themes für Nachrichtenportale, Webseiten von Anwaltskanzleien, E-Commerce-Shops und jede andere Art von Webseite, die man sich vorstellen kann. Mit diesen Themes können Sie Zeit und Arbeit sparen. Sie können schnell und einfach eine komplett eingerichtete WordPress-Website erstellen, indem Sie die Designstrategien beliebter Websites imitieren. Und wenn Sie kein Theme finden, das den Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht, können Sie einen Designer beauftragen, eines zu erstellen.

– Kostenlos und Open Source: Unabhängig von der Höhe Ihres IT-Budgets ist nichts so gut wie etwas Kostenloses. Laden Sie WordPress kostenlos herunter, installieren Sie es, und Sie müssen nichts dafür bezahlen. Da WordPress Open-Source ist, können Sie den Code ändern, bearbeiten und an Ihre Bedürfnisse anpassen. Es gibt nur eine Handvoll Funktionen, die kostenpflichtig sind und technische Anpassungen erfordern, darunter die Bearbeitung von CSS. WordPress bietet kein Premium-Modell

– SEO-freundlich: WordPress wird wahrscheinlich zum Erfolg der Suchmaschinenoptimierung (SEO) beitragen. Das liegt daran, dass Suchmaschinen die Website und ihre Seiten dank des WordPress-CMS-Systems leicht indexieren können. Die Befolgung von optimalen SEO Praktiken und die Erfüllung von technischen SEO-Kriterien wird durch integrierte Tools und SEO-Plugins, die Ihnen bei der Verbesserung Ihrer Website helfen, wesentlich vereinfacht. Wenn Ihre Website SEO-freundlicher ist, wird sie in den Suchergebnissen wahrscheinlich weiter oben stehen, was die Besucherzahlen Ihrer Website erhöht.

– Mobilfreundlich: Eine mobilfreundliche Website ist wichtiger denn je, denn immer mehr Menschen nutzen ihre Smartphones für Online-Aktivitäten wie das Surfen im Internet, die Nutzung sozialer Medien, das Ansehen von Filmen und das Einkaufen. Mit WordPress können Sie Ihre Website mobilfreundlicher gestalten, ohne sie vollständig neu zu entwerfen. Die meisten WordPress-Themes sind responsiv und sorgen für ein hervorragendes Nutzererlebnis für Menschen, die über ein mobiles Gerät auf Ihre Website zugreifen. Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass mobilfreundliche Websites in den Google-Suchergebnissen wahrscheinlich besser platziert werden.

– Anpassbar: Mit WordPress können Sie jedes Element Ihrer Website mithilfe von Themes, Plugins und Ihren Inhalten ändern. Der gesamte Quellcode ist bearbeitbar. Durch die Kombination mit einem speziellen Theme und einem einzigartigen Satz von Plugins kann jede beliebige Website erstellt werden. Ohne zu tief in den Code der Website einzudringen, können Sie das Layout, die Funktionalität, die Größe, das Aussehen und andere Aspekte Ihrer Website über die WordPress-Verwaltungsoberfläche verwalten.

– Integration von Drittanbietern: Viele der anderen Online-Anwendungen, die Sie verwenden, lassen sich in WordPress integrieren, da es sich um eine weit verbreitete Plattform handelt. Die Methode zur Integration dieser Technologien in Ihren Arbeitsablauf, sei es über eine API oder ein Plugin, ist unkompliziert.

– Sicherheit: WordPress ist eines der sichersten Softwaresysteme auf dem Markt, das regelmäßig automatisch aktualisiert wird. Die Installation zusätzlicher Sicherheitsplugins zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer kann die Sicherheit erhöhen, wenn Ihr Unternehmen mit sensiblen Daten arbeitet. Darüber hinaus ist es mit WordPress einfach, Ihre Website wiederherzustellen, falls sie jemals gefährdet sein sollte, ohne dass Ihre Daten verloren gehen.

– Keine Bindung an einen einzigen Anbieter: Wenn Sie WordPress auf Ihrer Website verwenden möchten, müssen Sie einen Webhosting-Anbieter finden, der schnelle Ladezeiten und eine hohe Betriebszeit bietet. Da das CMS WordPress bei vielen Anbietern verfügbar ist, ist ein Wechsel zu einem zuverlässigeren Anbieter kein Problem. WordPress macht den Wechsel zu einem neuen Server einfach.

– Multi-User-Kapazität: WordPress unterstützt eine Vielzahl von Benutzerrollen, wobei die Funktion “Administrator” die meisten Rechte hat. Wenn Sie für die Verwaltung einer Website verantwortlich sind und möchten, dass Autoren, Redakteure, Mitwirkende und Inhaltsproduzenten Zugriff auf das CMS haben, können Sie jedem von ihnen eine eigene Rolle zuweisen. Für diese Berufe können unterschiedliche Zugriffsebenen gelten. Im Gegensatz zu Redakteuren, die einen von einem Autor verfassten Beitrag annehmen oder ablehnen können, können Autoren beispielsweise die Veröffentlichung ihrer Beiträge beantragen.

– Mehr als nur Bloggen: WordPress ist eine Plattform für mehr als nur Blogging. Dank der robusten Funktionen und Möglichkeiten des Content-Management-Systems können Sie eine einfache Internetseite in eine kommerzielle Internetseite, ein Nachrichtenportal oder ein Online-Geschäft verwandeln.

Das beliebteste Content-Management-System, WordPress, verfügt über eine Vielzahl von Funktionen und Plugins. Diese robuste Open-Source-Plattform ist flexibel und hat eine große weltweite Gemeinschaft. Viele Unternehmen entscheiden sich aufgrund des benutzerfreundlichen Designs und der unzähligen Anpassungsmöglichkeiten für WordPress-Entwicklungsdienste.

Leave a Reply

Your email address will not be published.